STOP! You do NOT have rights for copy or download!
/
logo

AGBs

Allgemeines
1. Die nachfolgenden allgemeinen Liefer- und Geschäftsbedingungen (im folgenden AGB genannt) gelten für alle vom Fotografen durchgeführten Aufträge, Angebote, Lieferungen und Leistungen.
2. Sie gelten als vereinbart mit Entgegennahme der Lieferung oder Leistung bzw. des Angebots des Fotografen durch den Kunden, spätestens jedoch mit der Annahme des Bildmaterials.
3. Wenn der Kunde den AGB widersprechen will, ist dieses schriftlich binnen drei Werktagen zu erklären. Abweichenden Geschäftsbedingungen des Kunden wird hiermit widersprochen. Abweichende Geschäftsbedingungen des Kunden erlangen keine Gültigkeit, es sei denn, dass der Fotograf diese schriftlich anerkennt.
4. Die AGB gelten im Rahmen einer laufenden Geschäftsbeziehung auch ohne ausdrückliche Einbeziehung auch für alle zukünftigen Aufträge, Angebote, Lieferungen und Leistungen des Fotografen.

II. Auftragsablauf
1. Terminvereinbarungen sind Bestandteil des Auftrages
2. Die Aufbewahrung der digitalen Daten und/oder Negative erfolgt ohne Gewähr etwa 3 Monate. Die Aufbewahrung der digitalen Daten und/oder Negative ist nicht Bestandteil des Vertrages.
3. Beanstandungen, gleich welcher Art, müssen innerhalb von sechs Tagen nach Übergabe des Werkes bei mir eingehen. Nach dieser Frist gelten Aufträge als verbindlich angenommen.
4. Alle von mir angefertigte Aufnahmen sind geschützte Werke im Sinne des Urheberrechtsgesetzes.
5. In Rechnung gestellte, aber nicht bezahlte Daten und Bilder bleiben Eigentum des Fotografen und unterliegen dem Urheberrechtsschutz in Bezug auf jegliche Verwendung.
6. Es gelten die Preise der zum Zeitpunkt der Rechnungsstellung gültigen Preisliste und sind bar am Tag des Shootingtermins oder spätestens nach dem Erhalt der Rechnung sofort (soweit nicht anders angegeben) fällig.
7. Das Bildmaterial wird erst nach Erhalt des Honorars an den Kunden ausgehändigt.

III. Überlassenes Bildmaterial
1. Die AGB gelten für jegliches dem Kunden überlassenes Bildmaterial, gleich in welcher Schaffensstufe oder in welcher technischen Form sie vorliegen. Sie gelten insbesondere auch für elektronisches oder digital übermitteltes Bildmaterial.
2. Der Kunde erkennt an, dass es sich bei dem vom Fotografen gelieferten Bildmaterial um urheberrechtlich geschützte Lichtbildwerke i.S.v. § 2 Abs.1 Ziff.5 Urheberrechtsgesetz handelt.
3. Vom Kunden in Auftrag gegebene Gestaltungsvorschläge oder Konzeptionen sind eigenständige Leistungen, die zu vergüten sind.
4. Das überlassene Bildmaterial bleibt Eigentum des Fotografen, und zwar auch in dem Fall, dass Schadensersatz hierfür geleistet wird.
7. Reklamationen, die den Inhalt der gelieferten Sendung oder Inhalt, Qualität oder Zustand des Bildmaterials betreffen, sind innerhalb von 6 Tagen nach Empfang mitzuteilen. Anderenfalls gilt das Bildmaterial als ordnungsgemäß, vertragsgemäß und wie verzeichnet zugegangen.

IV. Nutzungsrechte
1. Der Auftraggeber erwirbt an den Bildern nur Nutzungsrechte in dem vertraglich festgelegten
Umfang. Sämtliche Nutzungsrechte werden zeitlich und räumlich uneingeschränkt übertragen. Eigentumsrechte werden nicht übertragen. Es wird zwischen nichtkommerziellen (privaten) und kommerziellen Nutzungsrechten unterschieden. Die Bilddateien bei nichtkommerziellen Nutzungsrechten sind ausschließlich im privaten Bereich nutzbar, die Bilddateien sind nirgendwo öffentlich einsehbar. Die kommerziellen Nutzungsrechte schließen eine gewerbliche Verwendung (Eigenwerbung, Werbebroschüren, Webseiten, usw.) ein.
2. Die Übertragung und Einräumung der vom Auftraggeber erworbenen Nutzungsrechte an Dritte,
auch an andere Redaktionen eines Verlags, bedarf der schriftlichen Zustimmung des Bildautors.
3. Eine Nutzung der Bilder ist grundsätzlich nur in der Originalfassung zulässig. Jede Änderung
oder Umgestaltung (z.B. Montage, fototechnische Verfremdung, Kolorierung) und jede Veränderung
bei der Bildwiedergabe bedarf der vorherigen Zustimmung des Bildautors. Hiervon ausgenommen sind lediglich die Beseitigung ungewollter Unschärfen oder farblicher Schwächen mittels elektronischer Retusche, sowie das Zuschneiden von Bildausschnitten.
4. Bei der Bildveröffentlichung auf Webseiten, usw. des Kunden muss Name und Webseite des Fotografen (Foto: Anuschka Photography / www.anuschkaphotography.com) genannt werden. Das Recht hierzu lautet: Recht auf Namensnennung und gilt für jeden kreativen Erschaffer eines Werkes.
5. Der Weiterverkauf des Bildmaterials bei kommerziellen und nichtkommerziellen Nutzungsrechten ist untersagt.

V. Haftung
1. Der Fotograf übernimmt keine Haftung für die Verletzung von Rechten abgebildeter Personen oder Objekte, es sei denn, es wird ein entsprechend unterzeichnetes Release-Formular beigefügt.
2. Dem Auftraggeber stehen bei Überschreitung eines von mir angegebenen Liefertermins keine Ersatzansprüche zu, es sei denn, die Lieferverzögerung wurde von mir oder einer meiner Zulieferfirmen grob fahrlässig oder vorsätzlich verursacht.
3. Meine Haftung gegenüber dem Kunden wird auf den Ersatz grob fahrlässiger oder vorsätzlich verschuldeter Schäden beschränkt. Bei Verlust oder Beschädigung von Filmen, Negativen und digitalen Speichermedien beschränkt sich meine Ersatzpflicht darauf, neues Filmmaterial zur Verfügung zu stellen. Weitere Ansprüche, etwa bei Hochzeitsaufnahmen, sind ausgeschlossen.

VI. Honorare
1. Es gilt das vereinbarte Honorar
2. Das Honorar gilt nur für die private Nutzung des Bildmaterials zu dem vereinbarten Zweck gemäß Ziff.III 3. oder 2. AGB. Soll das Honorar auch für eine weitergehende Nutzung bestimmt sein, ist dieses schriftlich zu vereinbaren.
3. Durch den Auftrag anfallende Kosten und Auslagen (z.B. Material- und Laborkosten, Reisekosten, erforderliche Spesen die nicht in Paketpreisen abgedeckt sind etc.) sind nicht im Honorar enthalten und gehen zu Lasten des Kunden.
4. Eine Aufrechnung oder die Ausübung des Zurückbehaltungsrechts ist nur gegenüber unbestrittenen oder rechtskräftig festgestellten Forderungen des Kunden zulässig. Zulässig ist außerdem die Aufrechnung mit bestrittenen aber entscheidungsreifen Gegenforderungen.

VII. Sonstiges
1. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland als vereinbart, und zwar auch bei Lieferungen ins Ausland.
2. Nebenabreden zum Vertrag oder zu diesen AGB bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform.
3. Die etwaige Nichtigkeit bzw. Unwirksamkeit einer oder mehrerer Bestimmungen dieser AGB berührt nicht die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen. Die Parteien verpflichten sich, die ungültige Bestimmung durch eine sinnentsprechende wirksame Bestimmung zu ersetzen, die der angestrebten Regelung wirtschaftlich und juristisch am nächsten kommt.
4. Erfüllungsort und Gerichtsstand ist, wenn der Kunde Vollkaufmann ist, der Wohnsitz des Fotografen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen